MHA

Worldmusic | Augsburg


Musik auf der Flucht! Unterschiedlicher können fünf Musiker gar nicht sein. Gerade deshalb ist der Sound dieser Band so einzigartig: Alles beginnt 2015 im verschlafenen Langweid am Lech, wo sich Hasan und Hakim kennenlernen, die beide vor dem Krieg in Syrien geflohen sind. Schon jetzt prallen zwei musikalische Welten aufeinander - Hip-Hop trifft traditionell arabische Percussion. Bei einer Jamsession treffen die beiden auf Mathieu, der aus Rom stammt. Geprägt durch Rumba, Salsa und internationale Musik, bringt der leidenschaftliche Gitarrist und Sänger eingängige Rhythmen und italienisches Temperament mit. 2016 ist das der Startschuss für die musikalische Geschichte namens MigrationsHintergrundAugsburg. Kurz: MHA. An der Uni lernt Hakim später Leo kennen, der als Beatboxer den Horizont der Band erweitert. Und bei einer Jamsession im Café Neruda erkennt Mathieu das Talent des Schlagzeugers Philipp, den er gleich für den nächsten Tag zum gemeinsamen Musikmachen einlädt. Philipp sagt zu - ohne zu wissen, dass es nicht um eine Probe geht, sondern um einen Auftritt beim Zugvogel Slam in der Kresslesmühle. Aber wozu schon proben? Den Contest gewinnen die fünf auch so. Philipps Punk-Hintergrund und der mehrsprachige Gesang/Rap der Gruppe machen den Bandnamen zum Programm. Von Ska und Reggae über Hip-Hop bis hin zu Flamenco und orientalischer Musik bedienen MHA diverse Genres. Als Überbegriff fasst es "World-Music" wohl am besten zusammen. Trotz der teilweise ernsten politischen Texte spürt man viel Lebensfreude, die zum Tanzen einlädt. In einer Zeit, in der die Angst vor kultureller Vermischung und die Spaltung der Gesellschaft immer größer werden, setzen MHA auf Liebe statt Hass und auf Einheit statt Trennung: „WIR SIND EINS!“

Hasan Mahmoud – Gesang
Philipp Eule – Schlagzeug/Gesang
Mathieu Fileccia – Gitarre/Gesang
Marco Ramponi – Gitarre/Gesang

Website mhaaugsburg.wordpress.com/


Teilnahmejahr 2019